Plattformlift – für ein behindertengerechtes Wohnen in Ihrem Zuhause

0

Marie, 68 Jahre alt, lebt seit vielen Jahren in ihrem Zuhause. Ihre Kräfte lassen nach. Eine Knieoperation schränkt die Beweglichkeit zusätzlich ein. Mühsam und mit schmerzverzerrtem Gesicht schleppt sie täglich Ihre Einkäufe in den dritten Stock. Ihr Nachbar Franz hadert ebenfalls mit seinem Schicksal. Er kann ohne seinen Rollstuhl das Haus nicht verlassen. Das Problem: Ein Aufzug fehlt im Haus.

Beide denken wie viele ältere Anwohner über einen Umzug nach. Das traute Heim zu verlassen, in dem Sie lange Zeit glücklich waren, ist ein schwieriger Schritt. Home- oder Treppenlifte bieten die passende Alternative, um das Zuhause barrierefrei zu nutzen.

Mit einem Treppenlift clever aufsteigen

Verschiedene Liftsysteme helfen, die Hürden des Alters zu meistern. Der Klassiker ist der Treppenlift. Dieser unterstützt Sie dabei, den Aufgang barrierefrei zu meistern. Er bietet Ihnen optimale Bewegungsfreiheit, wenn Sie in der Lage sind, sich selbstständig auf den Sitz zu bewegen. Mit dem Treppenlift sind Sie unabhängig von der Hilfe anderer Personen. Einen Sitz- oder Plattformlift installieren Anbieter nachträglich an der Treppe. Der Aufwand dafür ist gering. Bei stärkeren Gehbehinderungen eignen sich Home- und Hublifte. Sie verlaufen vertikal. Die Modelle integrieren sich formschön in den Innen- und Außenbereich des Hauses. Voraussetzung dafür ist ausreichend Platz.

Plattformlifte für Rollstuhlfahrer

Das Zuhause von Marie und Franz eignet sich nicht für den Einbau eines Homelifts. Daher setzen sie auf einen Plattformlift. Es handelt sich dabei um einen Treppenlift mit Plattform für kurvige und gerade Treppen. Die Konzeption dieser Modelle eignet sich bevorzugt für Rollstuhlfahrer. Dieser Lift fährt über die Stufen und bringt sie zuverlässig zu Ihrer Wohnung. Ein Klappsitz an der Wand befördert Personen mit Gehhilfe. Zusätzlich transportieren Sie Lasten mit dem Lift. Der Einbau bietet sich im Innen- sowie Außenbereich an. Vor der Tür ersetzt er eine Rampe. Eingeklappt nimmt das Modell wenig Platz weg und bietet Fußgängern weiterhin einen optimalen Zugang zu den Stufen. Die Website graventalift.de enthält Wissenswertes zum Thema Plattformlift. Informieren Sie sich.

Plattformlifte – bezuschusst durch Pflegekassen

Ist das Geld knapp, brauchen Sie nicht darauf zu verzichten. Die Pflegekassen geben Ihnen auf Antrag einen Zuschuss zum Einbau eines Lifts. Die Höhe der Förderung hängt von der jeweiligen körperlichen Beeinträchtigung des Nutzers ab.

Teilen.

Über Autor

Wir auf smarterhaushalt.at informieren Sie über die Themen Haushalt, Garten und Hausbau. Wir geben Ihnen wissenswerte Informationen und Tipps für die angesprochenen Themen.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo