Einbaulautsprecher für zuhause

0

Wer ein Eigenheim besitzt, der hat oft ganz eigene Vorstellungen von einem Heimkino oder einer schicken Soundanlage im Wohnzimmer. Auch die Möglichkeit, in jedem Zimmer das Radioprogramm oder seine Lieblingsmusik zu hören, wird immer öfter genutzt. Für solche Zwecke bieten sich hochwertige Einbaulautsprecher an, die in Wand oder Decke eingelassen werden. In diesem Artikel zeigen wir die Vorteile solcher Lautsprecher auf.

Das Eigenheim als Konzerthalle oder Kino

Es gibt ja inzwischen einige Gadgets, die das Eigenheim aufwerten und für Spezialeffekte sorgen – egal ob bei Film oder Musik.

In vielen Lösungen sind Einbaulautsprecher für zuhause dabei mittlerweile ein fixer Bestandteil des „Intelligenten Wohnens“. Diese werden bei der Renovierung oder dem Bau eines Hauses meist bereits fest eingeplant und in die Wand oder Decke integriert.

Wird ein passender Platz für sie ausgewählt, kann jedes Ton- und Filmerlebnis zu einer eigenen Erfahrung werden. Anstatt, dass der Ton aus einer einzigen Stelle im Raum kommt, welche meist entfernt an einer Wand oder Ecke liegt, ermöglichen Einbaulautsprecher und Deckenlautsprecher ein Surroundsystem. Mit diesem wird ein gleichmäßig verteilter Raumklang ermöglicht.

Doch auch Liebhaber der aufgeräumten Innenarchitektur kommen auf ihre Kosten. Dank Einbaulautsprechern stehen keine Boxen mehr im Weg herum.

Sinn und Zweck von Einbaulautsprechern

Die Installation von Einbaulautsprechern in den eigenen vier Wänden erfüllt hohe Ansprüche am Entertainment im Eigenheim. Ob es sich um ein Heimkino, Hintergrundbeschallung, Surround-Sound oder vieles mehr handelt –  mit Einbaulautsprechern wird es ermöglicht. Wer daher sein neues Heim mit der Smart-Home-Technik ausstatten möchte, der besteht oft auf integrierte Lautsprecher in der Decke und Wand.

Heimkino mit Einbaulautsprechern

Auch im Heimkino-Bereich sind qualitativ hochwertige Einbaulautsprecher in der Decke und den Wänden eine echte Option.

Während das Auftreiben von großen Bildschirmen meist einfach ist, scheitert es in der Regel an der Klangqualität. Werden jedoch mehrere hochwertige Einbaulautsprecher an der Decke und in den Wänden integriert, steht dem Kino-Gefühl nichts mehr im Wege. Nicht umsonst setzen die meisten Kinos inzwischen auf Surround-Systeme mit zum Teil zwei Dutzend Lautsprechern.

Planung ist alles

Wer sein Heim mit integrierten Decken- und Wandlautsprechern aufwerten will, sollte die Installation vorab genauestens planen.

Am besten nimmt man die Planung und Bestellung auch nicht alleine vor, sondern engagiert spezielle Fachleute mit dem nötigen Wissen über Akustik und Technik. Damit die Einbaulautsprecher ihren Zweck erfüllen, muss man ihren Einsatz und Einsatzort nämlich exakt konzipieren.

Die Größe, Anzahl und Platzierung der Boxen müssen überlegt und auf jeden Raum individuell angepasst werden. Auch die Wandbeschaffenheit muss für die Installation geeignet sein, weswegen der Einbau mit Experten koordiniert und durchgeführt werden sollte.

Auch wenn es ein paar Euro kostet, ist das Ergebnis meist diese Investition wert. Meist installieren diese Fachleute auf Wunsch auch das System oder begleiten zumindest die Montage und achten auf Fehler, falsche Anschlüsse, etc.

Fazit

Die Installation von Einbaulautsprechern ist ein Teil des innovativen und vernetzten Eigenheims. Aufgrund der Kosten für ein anständiges System gilt in jedem Fall zu überlegen, ob das Budget solche eine Anlage hergibt. Nicht jede junge Familie kann sich zum Eigenheim gleich eine solche Anlage hinzukaufen. Daher gilt: vor allem für Fans von hochwertiger Unterhaltung und smarter Extravaganz rentiert sich der Einbau eines solchen Systems.

Teilen.

Über Autor

Wir auf smarterhaushalt.at informieren Sie über die Themen Haushalt, Garten und Hausbau. Wir geben Ihnen wissenswerte Informationen und Tipps für die angesprochenen Themen.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo